//Kinderhospiz „Berliner Herz“

Kinderhospiz „Berliner Herz“

Wir wollen uns für diejenigen engagieren, die ein außergewöhnlich schweres Schicksal ertragen müssen. Projekte, die wir unterstützen können, gibt es sehr unterschiedliche, Hilfe wird an vielen Stellen benötigt.

Im März 2018 lernten wir das Kinderhospiz „Berliner Herz“ in der Lebuser Straße kennen.
Neben der Pflege und Versorgung schwerstkranker Kindern rund um die Uhr, stehen auch Plätze für die stundenweise Betreuung zur Verfügung. Doch die Arbeit geht weit über die Pflege der Kinder in der Einrichtung hinaus. Ein breites Spektrum nimmt auch die Unterstützung der Familien dieser Kinder ein. Viele ehrenamtliche Helfer gehen direkt in die Familien, um ihnen eine bessere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Wenn Sie sich für die Arbeit des Kinderhospizes interessieren, finden Sie unter diesem Link eine Präsentation (Pdf-Datei). Quelle: Frau Bertolini, Pflegeleiterin Kinderhospiz Berliner Herz:

Präsentation öffnen

Wir waren und sind sehr beeindruckt von den Mitarbeiterinnen/n im Hospiz. Eine Einrichtung, die eine gewisse Schwermut und Traurigkeit vermuten lässt, stellte sich für uns völlig anders dar.
Die Freundlichkeit, ja die Fröhlichkeit in der Einrichtung erinnert an eine ganz normale Kita.
Wie liebevoll alle mit den Kindern umgehen, wieviel Freude sie auch bei der Arbeit haben, das hat uns tief bewegt. Das Geheimnis liegt darin, das Schicksal der Kinder anzunehmen und nicht daran zu verzweifeln. Für uns war sehr schnell klar, dass das ein guter Ort ist um zu helfen.
Durch die Leiterinnen der Einrichtung, Frau Haase und Frau Bertolini, erfuhren wir, wie bedeutsam Spenden für das Hospiz sind. Der Träger der Einrichtung, der Humanistische Verband Deutschlands, sorgt für alle grundlegenden Erfordernisse, aber vieles muss trotzdem aus Spenden finanziert werden.

Und dann gibt es da einen ganz speziellen Wunsch der Mitarbeiter/innen, der Kinder und der Eltern.
Sie würden gern alle gemeinsam ein paar Tage an der Ostsee verbringen. Leider kann man dazu nicht einfach ein Ferienhaus mieten und mit den Kindern ins Auto steigen.
Das Haus muss viele Voraussetzungen erfüllen, über medizinische Einrichtungen verfügen und sehr groß sein. Nicht alle Kinder können im PKW fahren, für einige benötigt man Spezialfahrzeuge. Vor Ort muss die medizinische Versorgung sichergestellt sein und vieles andere mehr. So ein kleiner Urlaub ist für alle sehr aufwendig und teuer. Die Karin Lohmann Stiftung wird dazu beitragen, den Kindern und ihren Familien diesen Wunsch zu erfüllen. Am 07.07.18 fand im Hospiz bei strahlend sonnigem Wetter ein großes, sehr schönes Kinderfest statt. Wir haben das zum Anlass genommen und einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 EUR für dieses besondere Vorhaben der Einrichtung überreicht. Damit allein kann die Reise noch nicht finanziert werden, jedoch sind alle dem Wunsch ein paar Schritte näher gekommen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die Spenden an die Karin Lohmann Stiftung überwiesen haben und hoffen, dass die Verwendung des Geldes ihre Zustimmung findet. Wir werden das Kinderhospiz Berliner Herz zukünftig auch weiter unterstützen, gleichzeitig ist es unser Ziel, auch andere Projekte der Kinder- und Jugendarbeit zu fördern und uns für diese einzusetzen.

 

 

2018-08-29T21:52:25+00:00